Nachhaltige Schadendienstleister

Nachhaltiges Handeln ist auch für Schadendienstleister zu einem wichtigen Thema geworden. Welche Schadendienstleister sich dahingehend besonders positiv hervortun, haben die Analysegesellschaft ServiceValue und der Branchenexperte hnw consulting in diesem Jahr im erstmalig durchgeführten Nachhaltigkeits-Rating ermittelt. Begleitet wird das Rating durch einen Branchen-Beirat, der sich aus vier schadenverantwortlichen Führungskräften namhafter Versicherungsunternehmen zusammensetzt.

Untersuchungsmethode

Die Befragung der teilnehmenden Unternehmen erfolgt mittels eines strukturierten Fragenkatalogs zur Nachhaltigkeit, in dem neben allgemeinen Unternehmensinformationen Auskünfte zu den drei Dimensionen „Environmental“, „Social“ und „Governance“ erhoben werden. Konkret wurden Schadendienstleister aus Bereichen wie Kraftfahrzeug-Wohngebäude-, Hausrat-, Haftpflicht-, Rechtsschutz- oder Unfallversicherung zu Inhalten wie dem effizienten Einsatz von Energie und Ressourcen, fairen Bedingungen am Arbeitsplatz oder der Verankerung nachhaltiger Geschäftspraktiken im Allgemeinen befragt. Die Mittelwerte der Scores, die sich daraus für jede der drei Einzeldimensionen ergeben, bilden die Grundlage für den umfassenden, bewertungsrelevanten „ESG-Score“. Als „Nachhaltige Schadendienstleister 2023“ werden schließlich die Unternehmen ausgezeichnet, die sich über einem vordefinierten Score-Wert von 75 platzieren können und damit belegen, dass sie nicht nur die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit auf dem Markt erkannt haben, sondern sich auch selbst als Teil der Wertschöpfungskette für Nachhaltigkeit verstehen und entsprechend handeln.
Weitere Informationen und umfassende Ergebnisse zu unserem jährlichen Ranking finden Sie unter:

www.schadendienstleister.de