Ausbildungs-Champions

Eine Untersuchung in Kooperation mit Dem F.A.Z-Institut

Der Mangel an Auszubildenden stellt für Unternehmen ein bedeutendes Risiko dar, da er ihre Fähigkeit beeinträchtigt, qualifizierte Fachkräfte für zukünftige Positionen zu gewinnen. Um dem entgegenzuwirken, müssen die Unternehmen ihre Anstrengungen zur Gewinnung von Auszubildenden verstärken. Es ist daher äußerst wichtig, dass die Unternehmen sowohl ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern als auch ihre eigenen Ausbildungsprogramme interessant und begehrenswert gestalten. Vor diesem Hintergrund analysiert die Studie „Ausbildungs-Champions 2023″ die Daten eines Social Listenings und einer Online-Befragung.

Methode

Das Social Listening untersucht hierbei für die Unternehmen die Themenbereiche Ausbildung und Arbeitgeber. Parallel zum Social Listening wurde ein strukturierter Fragebogen an die Unternehmen verschickt, der die fünf Themengebiete Qualifikation, Weiterbildung, Ausbildungserfolg, Übernahme, und Vergütung behandelt.

Die Auszeichnung „Ausbildungs-Champions 2023″ wird anhand der erreichten Punktzahl im Branchengesamtranking vergeben.Der Punktwert ergibt sich als Summe der Punkte aus dem Social Listening und des Online-Fragebogens, dabei wird der Online-Fragebogen stärker gewichtet als das Social Listening. Steht nur eine der beiden Quellen zur Verfügung, zählt der Punktwert aus der vorliegenden Quelle. Die Punkte werden aus den beiden Säulen branchenspezifisch normiert. Hierbei wird erneut eine Skala von 0 bis 100 Punkten verwendet. Der jeweilige Branchensieger erhält 100 Punkte und setzt damit den Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen innerhalb der Branche. Eine Auszeichnung erhalten diejenigen Unternehmen, die mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung erreichen.

Insgesamt werden etwa 440 Unternehmen ausgezeichnet.

Die Ergebnisse zu den Ausbildungs-Champions mit dem Stand von Juli 2023 (gültig bis Juli 2024).

Finden Sie Ihr Ranking