Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe

Eine Untersuchung in Kooperation mit Deutschland Test

Laut Friedrich Hubert Esser, dem Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung ist der Fachkräftebedarf und somit die Gewinnung von Jugendlichen für eine Ausbildung eine große Herausforderung für die deutsche Wirtschaft. Dabei hat die Coronapandemie zur erheblichen Senkung der Nachfrage nach Ausbildungsplätzen geführt, die schwer aufzuholen ist und die Fachkräfteentwicklung immer mehr aufhält. „Von daher sind dringend erfolgswirksame Impulse mit Lenkungswirkung vonnöten, die das Interesse junger Menschen an einer Berufsausbildung erhöhen” so Esser. Infolgedessen liegt im Jahr 2022 zum Stichtag 30 September, der Anteil der unbesetzten Ausbildungsstellen auf ein neuen Höchststand von 13%.
Vor diesem Hintergrund ist die Studie Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2023 entstanden Zu den deutschen Unternehmen wurden mittels Social Listening Aussagen zum Themengebiet Arbeitgeber analysiert. Zusätzlich wurden umfassende und strukturierte Online Fragebögen ausgewertet.

Methode

Für jedes der untersuchten Unternehmen wird anhand der einzelnen Themenblöcke die Gesamtpunktzahl durch Addition der Einzelpunktzahlen pro Frage ermittelt. Diese Gesamtpunktzahl wird anschließend über alle Unternehmen, die einen Fragebogen eingereicht haben, normiert Hierbei bildet, wie beim Social Listening, das beste Unternehmen mit 100 Punkten den Benchmark Die weiteren Wettbewerber werden anhand ihres
Punktwerts abgetragen.

Die Rankings zu „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe” mit dem Stand vom 25.03.2023 (gültig bis März 2024):

Finden Sie Ihr Ranking